Weiter im Krimi

Weiter im Krimi

Dieser Beitrag ist wohl eher wieder zur Dokumentation für mich im Fall der Mutmaßlichen Verleumdung durch Nina S. im November – Dezember 2013, in der Firma  Neuhauser Verkehrstechnik.

Eine nette Ex – Kollegin unterstellte mir damals eine Straftat und dichtete ein schönes Märchen um diese Behauptung herum, um mich so aus dem Betrieb zu bekommen.

Ich habe vor ca. 1 Monat die Belegschaft über meine Seite informiert um so meinen Ruf wieder herzustellen und um vielleicht auch so für mich noch ein paar offene Fragen zu beantworten.

Ich muss sagen mir dies erschreckend gut gelungen ist! Mir ist es dadurch möglich geworden im Austausch mit verschieden Personen,  mehr Klarheit in die Sache zu bringen.

Unter anderem auch durch diesen Beitrag.

Ich wollte noch vor einigen Wochen versuchen Markus Neuhauser selbst noch einmal telefonische zu erreichen, bevor sich für mich diese Informationen die ich jetzt erhalten habe, aufgetan haben.

Ich wollte das Unternehmen wiederholt bitten bei der Aufklärung der Sache mit zu helfen, indem mir einfach ein paar Fragen beantwortet werden. Das hat sich mittlerweile erübrigt, und es ist für mich jetzt kein Zeitdruck mehr da.

Ich werde in einem bald erscheinenden Podcast ausführlicher  darüber sprechen und das vor allem wieder für mich zur Dokumentation . Vielleicht hat auch irgendwer sonst seinen Nutzen daraus, das ich hier im Blog alles öffentlich  zugänglich mache.

Es war vor allem sehr interessant für mich zu sehen gewesen, wie gewisse Personen denken.

Im zusammen Hang dessen möchte ich diese Sätze in den Raum stellen die mir im Kontakt zu verschiedenen Personen in den letzten Wochen in Erinnerung sind.

Es gibt Leute die es nicht interessiert was vor so langer Zeit passiert ist.

Das kann es doch nicht sein. So geht das nicht, was die hier treiben.

Gibt es keine Rechte in Österreich?

Soll ich auch versuchen jemanden im Betrieb eine Straftat zu unterstellen, damit ich ihn so aus dem Betrieb mobben kann?

Vielleicht sollte ich auch mehr schleimen.

Ich bin nicht mit dem Betriebsleiter auf FB befreundet. Was bedeutet das für mich?

Es ist ein komischen Gefühl im Betrieb. Ich weiß nicht wem ich noch trauen kann.

Ich kann nicht offen sagen was ich denke.

Merken die nicht was für ein Bild sie abgeben und das sie die Leute nicht veraschen können?

Halten die uns für so dumm?

Mich berührt das überhaupt nicht.

Ich werde besser aufpassen was ich zu jemanden sage. Ich will nicht noch einen Freund verlieren.

Hier unten ein Bild das ich von einem Leser meines Blog erhalten habe und das den Betriebsleiter, die Abteilungsleiterin und eine Kollegin von Nina S. in einer öffentlichen Facebook Konversation zeigen.

Das Bild werde ich jetzt hier einfach Kommentarlos stehen lassen.

Nina S.

Wenn du diesen Beitrag interessant gefunden hast wird dich vielleicht auch das interessieren:

Ein Krimi für mich 

Mobbing bis ins Strafrechtliche

Einer gegen Alle

Veröffentlicht von

Dan

Ich bin die Person die hinter dem AM Magazin steht. Ich bin 34 Jahre, und Vater von 2 tollen Kindern. Sport hat mir in meinen Leben sehr viel gegeben und mich zu dem gemacht wer ich heute bin. Beruflich habe ich immer versucht mich selbst zu verwirklichen, auch wenn ich dabei ab und an Fehltritte getätigt habe. ...Diese Seite ist noch in Bearbeitung. Meine Web Page: https://arbeitundmobbing.com/ Mein Privater Blog: http://mensworldreport.wordpress.com/ Meine AboutMe Page: http://about.me/danpl

Gib deinen Senf dazu ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s